Kim S. Talejoy
Kim S. Talejoy

mein schreibendes Ich

Viele meiner Freunde haben mich gefragt, warum ich schreibe, wie ich dazu gekommen bin und was es für mich bedeutet. Hier ein kurzer Überblick:

 

Wie bist du zum Schreiben gekommen?

Ich habe mir einen langersehnten Traum erfüllt. Seit meiner Jugend träume ich vom Schreiben. Immer wieder spuken Ideen in meinem Kopf herum. Aber das berufliche und das private Umfeld haben es lange nicht zugelassen, dass ich mich dem Schreiben widme. Und jetzt habe ich mir einen Traum erfüllt. 

 

Warum schreibst du gerade jetzt?

Das kennen wir doch alle - man hat nie Zeit. Aber irgendwann kommt man zu der Erkenntnis, dass man das, was man gerne machen möchte, auch tun muss - die Zeit muss eben reif sein.

 

Wie bist du auf die Idee mit den Spiralen gekommen?

Diese Frage ist gar nicht so leicht zu beantworten. In den letzten Jahren habe ich mich viel mit alternativer Medizin und dem fernöstlichen Gedankengut beschäftigt - einfach so, weil es mir Spaß macht!

Für mich gehört alles zusammen, egal, ob im Großen oder im Kleinen. Wir dürfen unsere Sichtweise aber nicht nur auf uns selbst beschränken, es gibt noch so viel mehr. Daraus hat sich die Idee der Spiralen, die keinen Anfang und kein Ende haben, entwickelt.

 

Wie beurteilst du selbst dein Buch?

"Die Legenden der Spiralwelten - Die obere Spirale" ist ein tiefgründiger Fantasyroman für Jugendliche und Erwachsene. Mentale Kraft, Vertrauen und Liebe sind das zentrale Thema.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© kimtalejoy